Tierschutzprojekte

Es gibt soooo viele tolle Tier-, Natur- und Umweltschutzprojekte 🙂

Aktuell unterstützen wir als „Collect! Hamburger Initiative für Tier- und Umweltschutz e.V.“ folgende, nachhaltige Tier- und Naturschutzprojekte:
[Hier auch als pdf-Download mit Kurzbeschreibungen und Links]

Die Strassentiger Nord e.V. | NorderstedtHilfe für freilebende Katzen Katzenschutz, Aufklärungsarbeit über katzengerechtes Handeln und verantwortungsvollen Umgang mit Katzen sowie Hilfe / „Strassensozialarbeit“ für freilebende Katzen, d.h. Füttern & Versorgung und akute Hilfe für freilebende oder in Not geratene Katzen und der Katzen in der Pflegestation Norderstedt, Reduktion des Katzenelends durch großflächige Kastrationsaktionen, Unterstützung von Hof- und Stallbesitzern bei der Kastration und Versorgung ihrer Katzen sowie Vermittlung der aufgenommenen Katzen. Deutscher Tierschutzpreis 2017.
(https://www.strassentiger-nord.de/)

Die Carl Zeiss Vogelstation | Wedel – Natur- und Vogelschutz
Das Gelände der Vogelstation liegt inmitten der Kleientnahmestelle Fährmannssand und wird seit 1984 vom NABU Hamburg betreut.
Das Gewässer wurde umgestaltet und hat sich zu einem Paradies für Wasservögel entwickelt. Flachwasserzonen locken mit einem reichhaltigen Nahrungsangebot Watvögel wie Bekassine und Austernfischer an. Im tieferen Wasser jagen Reiher- und Tafelenten, während die Grünflächen und Inseln vor allem als Brut- und Rastplatz, beispielsweise von Kiebitzen, genutzt werden.
Die Vogelwelt und die Lebensräume der Wedeler und Haseldorfer Marsch werden hier geschützt und dennoch können die Besucher hier gut (auch seltene) Vögel beobachten und sich in vielen Veranstaltungen aktiv informieren. (https://hamburg.nabu.de/natur-und-landschaft/carl-zeiss-vogelstation/index.html)

– Die Tierhilfe Spanien e.V. | Tornesch/Issum – Auslandstierschutz & Hilfe für Hunde und Katzen vor Ort in Spanien, Vermittlung aus Spanien & Griechenland
Seit über 15 Jahren engagiert sich die Tierhilfe Spanien e.V. aktiv für den Tierschutz und hat mit 3 Tierheimen in Spanien verschiedene Projekte initiiert, um spanischen Hunden und Katzen direkt in Not vor Ort zu helfen.
Darüber hinaus ist ein grosser Teil des Auftrages / der Aufgabe auch, diese Tiere an Familien im deutschsprachigen Raum zu vermitteln, denn für die meisten von ihnen ist dies die einzige Chance auf ein besseres Leben. Die Seite des Vereins steht nicht nur den unterstützten Tierheimen zur Verfügung, sondern auch einigen, anderen Privatleuten und Tierschutzvereinen, die ihre Sorgenkinder und Pflegetiere vermitteln wollen. Daher finden sich auch zusätzlich, neben den spanischen Tieren, auch viele Hunde aus Griechenland in der Vermittlung, die einen Platz auf Lebenszeit suchen. (https://www.tierhilfe-spanien.org)

Und auch zusätzlich unsere “Erben” des Vereins:
Die Arche Warder – Zentrum für alte Haus- und Nutztierrassen e.V. | Warder – Erhaltung alter Nutztierrassen
Über viele Generationen entstand und vor mehr als 100 Jahren gab es auch noch eine große Vielfalt an Nutztierrassen. Die alten Nutztierrassen gehören zu bestimmten Landschaften, zum Beispiel die Heidschnucke zur Heide, die Pommernente in die Landstriche Pommerns oder das Angler Rind in die Region Angeln. Diese Biodiversität stellt eine einzigartige, globale Ressource dar. Gegenwärtig stirbt allerdings weltweit jeden zweiten Monat eine Nutztierrasse aus. Die Industrialisierung in der Tierproduktion hat unter anderem zu einer Einengung auf nur wenige Hochleistungsrassen geführt.
Die Arche Warder kämpft für die Erhaltung dieser gefährdeten Rassen auf fünf verschiedenen Ebenen, wie Schutz durch Erhaltungszucht, Etablierung von Satellitenstationen, anspruchsvolle Bildung im Park als lebendiges Museum, Vernetzung mit nationalen / internationalen Institutionen und Forschung.
(https://www.arche-warder.de/ueber-uns/konzept/)